Montag, 15. Januar 2018

#Themenwoche - mein liebster Wintermantel

Ok, Mantel ist bei mir eher Jacke - aber ich hoffe damit darf ich auch an dieser Themenwoche von der lieben Sabine: Lifestyle ü50 teilnehmen?

Den ü50-Blog von Sabine kenne ich bereits seit ein oder zwei Jahren. Ich bin zwar schon ü60, aber da mach ich mir nichts draus, und da Sabine - wie ich - auch von der Küste kommt, fand ich ihre Beiträge schon damals meist auch für mich zutreffend.
Dann kam das Jahr 2016, was mir viel Stress, Trauer und Leid brachte und die Prioritäten änderten sich. Mal kurz was auf Instagram posten oder Facebook checken war drin, für eine ausführliche Blogrunde fehlten mir sowohl Zeit als auch Nerven. Es hat das ganze Jahr 2017 gebraucht sich davon zu erholen, nun hat sich alles eingepegelt und ich bin im ruhigen Rentnerleben angekommen. Neulich tauchte dann irgendwo "lifestyle ü50" auf und wurde sofort wieder in meine Blogliste aufgenommen.

https://www.blingblingover50.de/themenwoche-mein-liebster-wintermantel
Und da ich nun auch meinen Blog wieder reanimiert habe, trau ich mich mal und mache bei der Themenwoche

"mein liebster Wintermantel"  von Sabines ü50 Blog

mit.




Mein liebster Wintermantel ist auch ein Dufflecoat, bzw. Jacke.




Und mein Dufflecoat hat eine Besonderheit: ich habe ihn selbst genäht. Es ist zwar schon drei Jahre her, aber ich trage ihn immer noch sehr gerne. Selbst nähen zu können hat ja den einzigartigen Vorteil Einzelstücke zu erschaffen und diese Jacke entstand aus einem schönen dicken Wollstoff.





 Genäht habe ich nach einem Schnitt von patterncompany, diese Schnitte kann ich wärmstens empfehlen.



An Stelle der sonst üblichen Knebelknöpfe habe ich mattsilberne Metallschließen angenäht.


Ich hoffe, es ist in Ordnung hier in der Linkliste mit einem selbst genähten Teil mit zu machen und freue mich schon auf die nächste Runde. 




Eigenes Label eingestickt: MADE 2015 BY INGE


Kommentare:

  1. Dein Dufflecoat gefällt mir ausgesprochen gut. Ich bin richtig begeistert von so viel Talent. Ganz herzlichen Dank für Deine Teilnahme an der #Themenwoche und willkommen zurück im Netz :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für Deinen Kommentar Sabine. Ja, es ist schon schön, wenn man selbst nähen kann. Aber Talent: na ja ... geht so, würde ich sagen. Wenn man genau hin sieht, merkt man, dass unten der Saum nicht perfekt ist, dort zieht sich das Futter.

      Aber trotzdem tragen ich ihn gerne. Mal gucken, wohin das mit dem Bloggen noch geht bei mir. Ich muss mich da auch erst "reinschreiben". Liebe Grüße von der vorpommerschen Boddenküste sendet dir Inge

      Löschen
  2. Sehr cool Dein Mantel,für selbst genäht sieht er sensationell aus.
    Tolles Werk :)) Der ist wirklich großartig geworden
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Kommentar - es ist einer der ersten auf meinem Blog, wie aufregend :-) Vielleicht schaust du ja mal wieder bei mir vorbei, ich würde mich freuen.

      Liebe Grüße sendet Dir Inge

      Löschen
  3. Der ist ja richtig toll geworden! Ein wunderschöens maßgeschneidertes Einzelstück. Da spielt das Herstellungsjahr doch gar keine Rolle. Der Schnitt ist zeitlos und passt super zu Dir!
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für Deinen Kommentar zu einem meiner ersten Blogartikel. Bisher war ich immer nur Blogleser - jetzt will das doch auch mal versuchen. Ich bin schon gespannt, wohin sich das entwickelt und ob es überhaupt Leser geben wird. Vielleicht ist es aber auch nur eine Art Tagebuch für mich, ich werde sehen.

      Deinen Blog nehme ich in meine Leseliste auf und gehe jetzt gleich mal dort in Ruhe stöbern.

      Liebe Grüße von der Ostseeküste

      Inge

      Löschen
    2. Liebe Inge,
      mach Dir bloß keinen Druck! Kommt Zeit, kommen auch Leser.
      Mich hat auch das Link-Up von Sabine zu Dir geführt.
      Und jetzt bleibe ich natürlich hier, denn ich bin ja auch ein (Vor)Pommern-Kind aus HST.
      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
    3. Ach guck mal an Bärbel - Pommern ist doch klein :-) Ich wohne 30km westlich von Stralsund und Druck mach ich mir nicht :-) aus dem Alter bin ich raus, aber irgendwie muss man die viele Freizeit ja ausfüllen. Ich kann ja nicht immer nur Socken stricken und auf Instagram rum hängen ;-)

      Grüße von Inge

      Löschen

lasst gerne einen Kommentar hier